Beitragsseiten

 

13.Spieltag

 

SpVgg Rattelsdorf - SV Dörfleins     3:0 (2:0)

SpVgg Rattelsdorf: Neundorfer, Merkel T., Derra M., Elflein J., Knippert, Grünert, Schmittwolf S., Bischof F., Leimbach S., Beiersdorfer M., Stade / Süppel, Kensche (82.), Förster (46.), Beiersdorfer (76.)

SV Dörfleins: Eberlein, Porzelt, Jäger, Maruschke, Suszczynski, Kohler, Leier An., Mayer M., Ramer P., Ramer R., Porlein A., Kutzelmann (46.), Paul (76.), Maier A. (62.)

Tore: 1:0 Schmittwolf S. (12., Stade), 2:0 Bischof F. (42., Merkel T.), 3:0 Stade (70., Knippert)

Gelbe Karten: Elflein J. - Foulspiel (36.) / Jäger (22.), Porzelt (68.), Maier A. (71.)

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Michael Löffler (ATSV Gehülz 05)

 

Spielbericht:

SpVgg Rattelsdorf gegen den SV Dörfleins drei Zähler ein. 150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die SpVgg Rattelsdorf schlägt – bejubelten in der zwölften Minute den Treffer von Simon Schmittwolf zum 1:0. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (42.) schoss Florian Bischof einen weiteren Treffer für das Heimteam. Mit der Führung für die Mannschaft von Coach Tommy Grünert ging es in die Kabine. Die SpVgg Rattelsdorf konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der SpVgg Rattelsdorf. Timo Förster ersetzte Schmittwolf, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Zum Seitenwechsel ersetzte Jochen Kutzelmann vom SV Dörfleins seinen Teamkameraden Maximilian Mayer. Den Vorsprung der SpVgg Rattelsdorf ließ Jeffry Stade in der 70. Minute anwachsen. Nach abgeklärter Leistung blickte die SpVgg Rattelsdorf auf einen klaren Heimerfolg über den SV Dörfleins.

Nachdem die SpVgg Rattelsdorf hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist die SpVgg Rattelsdorf weiter im Rennen um die vorderen Plätze. Die SpVgg Rattelsdorf ist seit vier Spielen unbezwungen.

Nächster Prüfstein für die SpVgg Rattelsdorf ist SpVgg Lauter auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00).

BFV


 

nächste Veranstaltungen

No events