Beitragsseiten

 

Sonstiges
Sollten Sie Beschwerden, Änderungen oder Vorschläge haben, dann teilen Sie mir das bitte per eMail mit!
Für alles bin ich dankbar, eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

1.Spieltag

FC Strullendorf 2 - SpVgg Rattelsdorf    6 : 0

FC Strullendorf 2: Herderich M., Brückner, Schütz Da., Schubert, Bartelt T., Müller J., Schmitt T., Ghebremichael, Mohnkorn, Steiner, Erhardt C. / Müller C., Modabber, Khorshidimiyanai, Koch S., Böswirth (60.), Lang (46.), Ketteler (53.)
 
SpVgg Rattelsdorf 2: Süppel, Meinhardt, Döppmann, Kraus Jos., Derra M., Leimbach D., Merkel M., Scheuring M., Weidner, Heinze, Schmitt M. / Aldebes, Wirth, Roth, Kensche
 
Tore: 1:0 Schmitt T. (20.), 2:0 Schmitt T. (50.), 3:0 Mohnkorn (53.), 4:0 Ghebremichael (55.), 5:0 Mohnkorn (58.), 6:0 Mohnkorn (60.)
 
Zuschauer: 40
Schiedsrichter: Adolf Karsch (ASV Reckendorf e.V.)

Kein Spielbericht vorhanden!


 

2.Spieltag

 

SpVgg Rattelsdorf 2 - SpVgg Mühlhausen 2     2 : 3

SpVgg Rattelsdorf 2: Schönfeld, Hartmann, Schwalb E., Wirth, Döppmann, Kraus Jos., Leimbach D., Müller, Scheuring M., Schmitt M., Kensche, Eckert (70.), Weidner (23.), Merkel M. (65.)
 
SpVgg Mühlhausen 2: Bergmann, Jakob, Pickel, Lorz, Rückel, Wehr, Maier T., Müller F., Kröckel, Fraas J., Kühnau, Emrich (46.), Bayer (18.), Stirnweiß-Roth (11.)
 
Tore: 0:1 Stirnweiß-Roth (18., Wehr), 1:1 Kensche (21.), 2:1 Wirth (78.), 2:2 Lorz (84.), 2:3 Kröckel (86., Kühnau)
 
Zuschauer: 55
Schiedsrichter: Michael Schneider (DJK Don Bosco Bamberg 1950 e.V.)
 
Spielbericht:

SpVgg Rattelsdorf 2 hat den Saisonstart verpatzt: Mit dieser 2:3-Niederlage lautet der triste Ertrag zwei Pleiten am Stück. Die Ausgangslage sprach für SpVgg Mühlhausen 2, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Richard Kröckel, der in der elften Minute vom Platz musste und von Maximilian Stirnweiß-Roth ersetzt wurde. Stirnweiß-Roth witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:0 für SpVgg Mühlhausen 2 ein (18.). Nach nur 18 Minuten verließ Tobias Maier vom Gast das Feld, Daniel Bayer kam in die Partie. SpVgg Rattelsdorf 2 hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Sascha Kensche den Ausgleich (21.). Bis zur Halbzeitpause konnte keine der Mannschaften ihre Torbilanz mehr verbessern. Richard Kröckel schickte Hans-Guenter Emrich aufs Feld. Daniel Wehr blieb in der Kabine. Alexander Wirth sicherte SpVgg Rattelsdorf 2 vor 35 Zuschauern in der 78. Minute das zweite Tor. Wer glaubte, SpVgg Mühlhausen 2 sei geschockt, irrte. Patrick Lorz machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (84.). Für das 3:2 zugunsten des Tabellenprimus sorgte dann kurz vor Schluss Kröckel, der SpVgg Mühlhausen 2 und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (86.). Als Schiedsrichter Michael Schneider die Begegnung schließlich abpfiff, war SpVgg Rattelsdorf 2 vor heimischer Kulisse mit 2:3 geschlagen.

Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für den Gastgeber wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem 13. Rang steht.

Nächster Prüfstein für SpVgg Rattelsdorf 2 ist auf gegnerischer Anlage SV 1928 DJK Tütschengereuth 2 (Sonntag, 13:00 Uhr).

BFV

 

 

3.Spieltag

 

DJK Tütschengereuth 2 - SpVgg Rattelsdorf 2    3 : 1

DJK Tütschengereuth 2: Saal, Flieger, Zeh, Krenzlin, Ostermann, Sahlender, Waldow, Pflaum, Kießling M., Saloman S., Schug D., Fischer (27.), Hermansdorfer (56.), Reck (65.)
 
SpVgg Rattelsdorf 2: Kellner, Knoblach, Meinhardt, Wirth, Trütschel, Döppmann, Kraus Jos., Berthold, Merkel M., Weidner, Schmitt M. / Hartmann, Aldebes (58.)
 
Tore: 1:0 Saloman S., Foulelfmeter (3.), 2:0 Zeh (29.), 2:1 Aldebes (59.), 3:1 Kießling M. (73.)
 
Gelbe Karten: - / Weidner (15.), Berthold (75.)
 
Zuschauer: 20
Schiedsrichter: Bernhard Mantel (RSV Buch)
 
Kein Spielbericht vorhanden!
 

 

4.Spieltag

 

 

SV Pettstadt 2 - SpVgg Rattelsdorf 2       2:2 (0:1)

SV Pettstadt 2: Krapp Do., Rebhan A., Zwosta, Schönhofer, Weber, Reinwald D., Amtmann, Dennerlein, Waleed, Popp, Reinwald C. / Bassing, Maier D., Stockhausen (55.), Beßler (70.)

SpVgg Rattelsdorf 2: Süppel, Hartmann, Eckert, Döppmann, Kraus Jos., Derra M., Leimbach D., Förster, Scheuring M., Knippert, Weidner / Schmitt M., Pickel, Aldebes (40.)

Tore: 0:1 Förster (35.), 1:1 Dennerlein (52.), 1:2 Knippert (67.), 2:2 Dennerlein (84.)

Gelbe Karten: Schönhofer (88.) / Weidner (40.)

Zuschauer: 33

Schiedsrichter: Franz Schober (TSV Breitengüßbach 1923 e.V.)

Spielbericht:

Jeweils einen Punkt holten SV Pettstadt 2 und SpVgg Rattelsdorf 2 an diesem Sonntag. Ein 2:2-Unentschieden war das Ergebnis dieser Begegnung. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Für das erste Tor von SpVgg Rattelsdorf 2 war Timo Förster verantwortlich, der in der 35. Minute das 1:0 besorgte. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der Gast, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gelang SV Pettstadt 2 der Ausgleich durch Jürgen Dennerlein (52.). Markus Knippert war zur Stelle und markierte das 2:1 von SpVgg Rattelsdorf 2 (67.). In der 84. Minute sicherte Dennerlein seiner Mannschaft mit dem Ausgleich zum 2:2 das Unentschieden. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer. Schließlich gingen SV Pettstadt 2 und SpVgg Rattelsdorf 2 mit einer Punkteteilung auseinander.

5:14 – das Torverhältnis von SpVgg Rattelsdorf 2 spricht eine mehr als deutliche Sprache. Vier Spiele und noch kein Sieg: Die Elf von Trainer Stefan Weidner wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Am kommenden Sonntag reist die SpVgg Rattelsdorf 2 zu SV Eintracht Ober-Unterharnsbach 2 (15:00 Uhr).

BFV


 

5.Spieltag

 

SpVgg Rattelsdorf 2 - SC Kemmern 2     3:2 (2:0)

SpVgg Rattelsdorf 2: Süppel, Merkel T., Hartmann, Kraus Jos., Elflein J., Kellner, Leimbach D., Knippert, Scheuring M., Weidner, Kensche / Schmitt M., Eckert (46.), Einwag (74.)

SC Kemmern 2: Linster D., Zweier Ju., Dorsch, Mietz, Plaha, Seelmann, Müller B., Müller A., Eichhorn M., Altenbach, Hansky, Jenner (67.), Nehr (86.), Altenbach F. (35.)

Tore: 1:0 Kensche, Foulelfmeter (27.), 2:0 Hartmann (38.), 3:0 Kraus Jos. (71.), 3:1 Hansky (77., Plaha), 3:2 Mietz (87., Seelmann)

Gelbe Karten: Knippert (76.) / Altenbach - Meckern (27.), Mietz - Meckern (69.), Dorsch - Meckern (86.), Müller B. - Meckern (89.)

Zuschauer: 35

Schiedsrichter: Roland Krappmann (SC Jura Steinfeld e.V.)

Spielbericht:

Im Spiel von SpVgg Rattelsdorf 2 gegen SC Kemmern 2 gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten von SpVgg Rattelsdorf 2. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Sascha Kensche verwandelte vor 35 Zuschauern den Strafstoß nach 27 Minuten eiskalt zur 1:0-Führung für SpVgg Rattelsdorf 2. Für das 2:0 der Heimmannschaft zeichnete Marcel Hartmann verantwortlich (38.). Die Elf von Coach Stefan Weidner konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei SpVgg Rattelsdorf 2. Daniel Eckert ersetzte Kensche, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. In der 71. Minute legte Josef Kraus zum 3:0 zugunsten von SpVgg Rattelsdorf 2 nach. Michael Hansky schoss die Kugel zum 1:3 für SC Kemmern 2 über die Linie (77.). Maximilian Mietz schoss für den Gast in der 87. Minute das zweite Tor. Ein Debakel, nach dem es zunächst ausgesehen hatte, konnte das Team von Bernd Mueller noch verhindern. Doch zu etwas Zählbarem kam SC Kemmern 2 am Ende nicht mehr.

SpVgg Rattelsdorf 2 sprang mit diesem Erfolg auf den elften Platz. Die formschwache Abwehr, die bis dato 25 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von SpVgg Rattelsdorf 2 in dieser Saison. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei SpVgg Rattelsdorf 2 noch ausbaufähig. Nur vier von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Schon am Sonntag empfängt SpVgg Rattelsdorf 2 ASV 1926 Sassanfahrt 2.

BFV

 


 

6.Spieltag

 

SV O-/Unterharnsbach 2 - SpVgg Rattelsdorf 2     8:2 (3:2)

SV O-/Unterharnsbach 2: Lamprecht, Bogensperger, Aumüller, Schiller G., Oppel, Kaiser, Mathias, Schiller, Martin Jo., Betz, Martin, Hofmann E. (77.), Hübner (28.), Schäder M. (73.)

SpVgg Rattelsdorf 2: Scheuering, Eckert, Kraus Jos., Berthold, Kellner, Pechmann, Merkel M., Leimbach D., Weidner, Schmitt M., Kensche / Döppmann, Scheuring M., Einwag (25.)

Tore: 0:1 Kensche (7.), 1:1 Betz (10.), 2:1 Eigentor (11.), 3:1 Hübner (29.), 3:2 Schmitt M. (31.), 4:2 Martin Jo. (48.), 5:2 Bogensperger (53.), 6:2 Betz (63.), 7:2 Betz (70.), 8:2 Aumüller (86.)

Gelbe Karten: Schiller (84.) / Pechmann (66.), Weidner (69.)

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Markus Hager (SV Frankonia Schönbrunn e.V.)

Spielbericht:

SV Eintracht Ober-Unterharnsbach 2 fertigte SpVgg Rattelsdorf 2 am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 8:2 ab. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von SV Eintracht Ober-Unterharnsbach 2. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 50 Zuschauern bereits flott zur Sache. Sascha Kensche stellte die Führung von SpVgg Rattelsdorf 2 her (7.). Die passende Antwort hatte Johannes Betz parat, als er in der zehnten Minute zum Ausgleich traf. SV Eintracht Ober-Unterharnsbach 2 ging durch ein Eigentor von Lukas Berthold in Führung (11.). Nach nur 25 Minuten verließ Daniel Eckert von SpVgg Rattelsdorf 2 das Feld, Frank Einwag kam in die Partie. Wenige Minuten später holte Markus Hübner Franz Schiller vom Feld und setzte auf die Qualitäten von Markus Hübner (28.). Das 3:1 von SV Eintracht Ober-Unterharnsbach 2 stellte Hübner für das Heimteam sicher (29.). Das 2:3 von SpVgg Rattelsdorf 2 durfte Michael Schmitt bejubeln (31.). Zur Pause war SV Eintracht Ober-Unterharnsbach 2 im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Für die Vorentscheidung waren Johannes Martin (48.) und Ralf Bogensperger (53.) mit zwei schnellen Treffern verantwortlich. Betz beseitigte mit seinen Toren (63./70.) die letzten Zweifel am Sieg von SV Eintracht Ober-Unterharnsbach 2. Patrick Aumüller stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 8:2 für SV Eintracht Ober-Unterharnsbach 2 her (86.). Am Ende kam SV Eintracht Ober-Unterharnsbach 2 gegen SpVgg Rattelsdorf 2 zu einem verdienten Sieg.

Vier Spiele und noch kein Sieg: SpVgg Rattelsdorf 2 wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. 5:14 – das Torverhältnis des Gastes spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die Abwehrprobleme der Mannschaft von Coach Stefan Weidner bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Nächsten Donnerstag (18:30 Uhr) SpVgg Rattelsdorf 2 empfängt SC Kemmern 2.

BFV

 


 

7.Spieltag

 

SpVgg Rattelsdorf 2 - ASV Sassanfahrt 2     2:1 (1:1)

SpVgg Rattelsdorf 2: Neundorfer, Aldebes, Meinhardt, Schwalb E., Trütschel, Eckert, Kraus Jos., Kellner, Merkel M., Schmittwolf S., Weidner / Einwag, Pechmann (46.), Leimbach D. (59.), Pickel (26.)

ASV Sassanfahrt 2: Staudigel, Postler L., Saal, Kohlmann M., König, Fischer R., Birk, Dachwald Steff., Heckel, Römer M., Rittmeier / Metzeroth, Berger, Schindler (46.)

Tore: 0:1 Saal (17.), 1:1 Weidner (43.), 2:1 Leimbach D., Foulelfmeter (83.)

Gelbe Karten: Neundorfer (70.), Kellner (84.) / König (28.), Römer M. (45.)

Zuschauer: 20

Schiedsrichter: Werner Aman (SpVgg Lauter e.V.)

Spielbericht:

Das 1:0 von ASV 1926 Sassanfahrt 2 durfte Julian von der Saal bejubeln (17.). Nach nur 26 Minuten verließ Mohamad Aldebes von SpVgg Rattelsdorf 2 das Feld, Andreas Pickel kam in die Partie. Noch bevor der erste Durchgang abgelaufen war, traf Stefan Weidner vor 20 Zuschauern ins Netz. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Zum Seitenwechsel ersetzte Stefan Pechmann von SpVgg Rattelsdorf 2 seinen Teamkameraden Marcel Merkel. Anstelle von von der Saal war nach Wiederbeginn Steven Schindler für ASV 1926 Sassanfahrt 2 im Spiel. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Daniel Leimbach sorgen, dem Stefan Weidner das Vertrauen schenkte (59.). Daniel Leimbach verwandelte in der 83. Minute einen Elfmeter und brachte SpVgg Rattelsdorf 2 die 2:1-Führung. Schließlich sprang für das Heimteam gegen ASV 1926 Sassanfahrt 2 ein Dreier heraus.

SpVgg Rattelsdorf 2 bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, ein Unentschieden und vier Pleiten. SpVgg Rattelsdorf 2 ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die elfte Position vorgerückt.

Das nächste Spiel von SpVgg Rattelsdorf 2 findet in zwei Wochen statt, wenn man am 15.09.2019 SC Reichmannsdorf 2 empfängt.

BFV

 


 

8.Spieltag

SpVgg Rattelsdorf 2 spielfrei!


 

9.Spieltag

 

SpVgg Rattelsdorf 2 - SC Reichmannsdorf 2     1:3 (1:2)

SpVgg Rattelsdorf 2: Kellner, Eckert, Döppmann, Kraus Jos., Schneidereit, Elflein F., Leimbach D., Scheuring M., Weidner, Schmitt M., Kensche, Hartmann (46.), Pechmann (46.), Einwag (64.)

SC Reichmannsdorf 2: Emrich L., Kaiser, Schlick K., Schlick O., Weber, Wilske, Tick, Günster D., Reheuser, Wenzel, Bätz / Zwillich, Morosow (27.), Salva (24.), Troll T. (33.)

Tore: 1:0 Schmitt M. (11.), 1:1 Salva (33.), 1:2 Troll T. (37.), 1:3 Reheuser (90.)

Gelbe Karten: Kensche (40.), Weidner (87.) / Salva (85.), Schlick O. (90.)

Zuschauer: 20

Schiedsrichter: Steffen Hofmann (DJK Teuchatz)

Spielbericht:

Drei Punkte gingen am Sonntag aufs Konto von SC Reichmannsdorf 2. Der Gast setzte sich mit einem 3:1 gegen SpVgg Rattelsdorf 2 durch. Michael Schmitt brachte SpVgg Rattelsdorf 2 in der elften Minute nach vorn. Nach nur 24 Minuten verließ Justin Tick von SC Reichmannsdorf 2 das Feld, Aurel Sava kam in die Partie. Sava vollendete in der 33. Minute vor 20 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. In der 37. Minute brachte Timo Troll den Ball im Netz von SpVgg Rattelsdorf 2 unter. SC Reichmannsdorf 2 nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Stefan Weidner Sebastian Döppmann und Daniel Eckert vom Feld und brachte Marcel Hartmann und Stefan Pechmann ins Spiel. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Maximilian Reheuser, der das 3:1 aus Sicht von SC Reichmannsdorf 2 perfekt machte (90.). Am Ende nahm die Elf von Coach Maximilian Overath bei SpVgg Rattelsdorf 2 einen Auswärtssieg mit.

SpVgg Rattelsdorf 2 baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Das Heimteam bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest.

Am nächsten Samstag (15:00 Uhr) reist SpVgg Rattelsdorf 2 zu SV Würgau 2.

BFV

 


 

10.Spieltag

 

 

SV Würgau 2 - SpVgg Rattelsdorf 2     3:1 (3:1)

SV Würgau 2: Schmitt D., Gries, Ruffer, Fritsche, Schwab, Ehmann, Teufel B., Voll, Wudi C., Krapp Mi., Raub, Düthorn A. (71.), Stark (59.), Doriat (77.)

SpVgg Rattelsdorf 2: Kellner, Schwalb E., Beiersdorfer M., Trütschel, Hartmann, Fischer, Döppmann, Kraus Jos., Berthold, Elflein F., Einwag / Weidner, Derra S., Merkel M. (15.)

Tore: 1:0 Krapp Mi. (17.), 2:0 Raub (18.), 2:1 Schwalb E., Foulelfmeter (26.), 3:1 Ehmann (33.)

Gelbe Karten: Krapp Mi. (40.), Gries (64.), Stark (73.), Schwab (79.) / -

Zuschauer: 45

Schiedsrichter: Magnus Geus (SC Kemmern 1930 e.V.)

Spielbericht:

Nichts zu holen gab es für SpVgg Rattelsdorf 2 bei SV Würgau 2. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 3:1. Die Beobachter waren sich einig, dass SpVgg Rattelsdorf 2 als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Franz Fischer, der in der 15. Minute vom Platz musste und von Marcel Merkel ersetzt wurde. SV Würgau 2 ging durch Michael Krapp in der 17. Minute in Führung. Der Treffer von Michael Raub aus der 18. Minute bedeutete vor den 45 Zuschauern fortan eine deutliche Führung zugunsten des Teams von Trainer Frank Walter. Durch einen von Engelbert Schwalb verwandelten Elfmeter gelang SpVgg Rattelsdorf 2 in der 26. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. David Ehmann nutzte die Chance für SV Würgau 2 und beförderte in der 33. Minute das Leder zum 3:1 ins Netz. Am Ende heißt es: Ein Spiel mit zwei Halbzeiten von entgegengesetztem Unterhaltungswert. Während Durchgang eins von einem offenen Schlagabtausch geprägt war, fielen nach Wiederanpfiff keine Treffer mehr.

SpVgg Rattelsdorf 2 bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Der Gast musste schon 31 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Die Lage der Elf von Stefan Weidner bleibt angespannt. Gegen SV Würgau 2 musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Nächsten Sonntag (13:00 Uhr), SpVgg Rattelsdorf 2 empfängt zeitgleich 1. FC Oberhaid 2.

BFV

 


 

11.Spieltag:

 

 

SpVgg Rattelsdorf 2 - 1. FC Oberhaid 2     0:4 (0:1)

SpVgg Rattelsdorf 2: Süppel, Hartmann, Beiersdorfer, Döppmann, Kraus Jos., Berthold, Schneidereit, Scheuring M., Weidner, Schmitt M., Kensche, Eckert (61.), Pechmann (61.), Merkel M. (61.)

FC Oberhaid 2: Hornung, Schor, Pfister, Schmitt R., Kosbab, Blechinger, Hasler, Eichelsdörfer H., Vogel T., Jameson, Goll S. / Wanke, Ruderich C. (75.), Wegel (50.), Wegel M. (60.)

Tore: 0:1 Jameson (41.), 0:2 Jameson, Foulelfmeter (50.), 0:3 Wegel (60.), 0:4 Wegel (85.)

Gelbe Karten: Schmitt M. (55.) / Schor (15.)

Zuschauer: 55

Schiedsrichter: Roland Dorsch (FV 1912 Bamberg e.V.) 4,0

Spielbericht:

SpVgg Rattelsdorf 2 blieb gegen 1. FC Oberhaid 2 chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. 1. FC Oberhaid 2 ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen SpVgg Rattelsdorf 2 einen klaren Erfolg.

Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Patrick Jameson mit dem 1:0 für 1. FC Oberhaid 2 zur Stelle (41.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der Gast, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Gleich nach dem Wiederanpfiff bekam die Elf von Coach Christian Hornung einen Elfmeter, den Jameson erfolgreich verwandelte (50.). Bastian Wegel, der von der Bank für Holger Eichelsdörfer kam, sollte für neue Impulse bei 1. FC Oberhaid 2 sorgen (50.). Wegel gelang ein Doppelpack (60./85.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. SpVgg Rattelsdorf 2 stellte in der 61. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Daniel Eckert, Marcel Merkel und Stefan Pechmann für Stefan Beiersdorfer, Sebastian Döppmann und Marcel Hartmann auf den Platz. Schlussendlich reklamierte 1. FC Oberhaid 2 einen Sieg in der Fremde für sich und wies SpVgg Rattelsdorf 2 mit 4:0 in die Schranken.

Die Offensive von SpVgg Rattelsdorf 2 strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die Heimmannschaft bis jetzt erst 14 Treffer erzielte. Die Mannschaft von Coach Stefan Weidner bleibt abwehrschwach und damit weiter im unteren Tabellendrittel. SpVgg Rattelsdorf 2 taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen. Mit nun schon sieben Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von SpVgg Rattelsdorf 2 alles andere als positiv.

Nächster Prüfstein für SpVgg Rattelsdorf 2 ist auf gegnerischer Anlage SpVgg Ebing 2 (Donnerstag, 15:00 Uhr).

BFV

 


 

12.Spieltag: